Hannover Messe 2024 vom 22. - 26. April

 

                Aussteller des Forschungsstandortes Kaiserslautern auf der Hannover Messe

    RPTU \(\color{Magenta}{am \: Rheinland{-}Pfalz{-}Stand\:(Halle\:2/Stand\:C36)}\)

    Prof. Dr.-Ing. Ulrich Dittmer, FB Bauingenieurwesen, Wasser Infrastruktur Ressourcen
    in Kooperation mit dem RPTU-Gründungsprojekt Swis GmbH

    Exponat:

    • Ziggurat: Innovative Software zur Planung und Optimierung in der Siedlungswasserwirtschaft

     

    Prof. Dr. Dennis Steininger, FB Wirtschaftswissenschaften, Lehrstuhl für Entrepreneurship
    mit dem EXIST-Gründungsprojekt Crateflow in Kooperation mit dem Gründungsbüro Kaiserslautern

    Exponat:

    • KI gestützte Nachfrageprognose zur Optimierung des Inventarmanagements und einer verbesserten Supply Chain
    RPTU mit einem Stand “6G-Plattform Germany” (Halle 14 / Stand H06)

    Prof. Dr.-Ing. Hans D. Schotten, Philipp Rosemann, Michael Karrenbauer, Lehrstuhl für Funkkommunikation und Navigation

    Exponate:

    • Communication Area des Begleitforschungsprojekts “6G-Plattform Germany
    • Vorstellung der Forschungslandschaft für 6G Mobilfunk in Deutschland

    Außerdem die vier 6G Forschungshubs sowie zwei Industrieprojekte als Unteraussteller

    Hochschule Kaiserslautern \(\color{Magenta}{am \: Rheinland{-}Pfalz{-}Stand\:(Halle\:2/Stand\:C36)}\)

    Prof. Dr. -Ing. Jens Schuster, Fachbereich Angewandte Logistik- und Polymerwissenschaften und Institut für Kunststofftechnik Westpfalz

    Exponat:

    Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering am Fraunhofer-Gemeinschaftsstand (Halle 2 / Stand B24)

    In Zusammenarbeit mit NetApp und der Industrial Digital Twin Association (IDTA) und Congatec

    Dr. Thomas Kuhn, Division Manager Embedded Systems

    Exponat:

    Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) \(\color{Magenta}{am \: Rheinland{-}Pfalz{-}Stand\:(Halle\:2/Stand\:C36)}\)

    Dr. Alain Pagani, Deputy Director, Department Augmented Vision

    Exponat:

    DFKI am Saarland-Stand (Halle 2 / Stand B10)

    Exponate:

    • Energieeffiziente Rechenzentren und KI-Anwendungen
    • Krisenszenarien mit Künstlicher Intelligenz schneller identifizieren
    • Niedrigschwelliger Zugang zu Quantum AI Services in der Fertigung
    DFKI am Niedersachsen-Stand (Halle 2 / Stand A10)

    Exponat:

    • Flexible Ladung von E-Fahrzeugen mit Robotern
    DFKI am Gemeinschaftsstand der SmartFactory KL (Halle 8 / Stand D18)

    Exponat:

    • Ressourcen sparen im Mittelstand
    SmartFactory KL (Halle 8 / Stand D18)

    Exponat:

    • Shared Production mit den Produktionsinseln _KUBA und _SKYE. Enthaltene Schlüsseltechnologien: Verwaltungsschalen, Multiagentensysteme, Datenräume, 5G, smart Safety etc. Ziel: Nachhaltigkeit, Resilienz, Produktionsoptimierung, Mensch-Maschine-Interaktion