Referat Technologie und Innovation

Kurzchronik Patent- und Informationszentrum RLP

20.11.1881     Einrichtung der „Patentstelle“ im Gewerbemuseum Kaiserslautern bei der Landesgewerbeanstalt am 20. November


1911           Anerkennung des Pfälzischen Gewerbemuseums als „Amtliche Auskunftstelle für gewerblichen Rechtsschutz


1973           Die Patentschriftenauslegestelle wird vom Land übernommen und der Universität Trier / Kaiserslautern zugeordnet


1979           Umzug von der Landesgewerbeanstalt an die Universität Kaiserslautern


1991           Gründung der Kontaktstelle für Information und Technologie (KIT) mit drei Teilbereichen:
-    Technologie
-    Informationsvermittlungsstelle (IVS)
-    Patentinformationszentrum (PIZ)


1999           Das PIZ wird Annahmestelle für Patent- und Gebrauchsmusteranmeldungen


2005           Das PIZ wird Kooperationspartner des Deutschen Patent- und Markenamtes


2008           Annahme von Erfindungsmeldungen für die Universität Kaiserslautern


2014           Zusammenlegung von IVS und PIZ zum Patent- und Informationszentrum (PIZ) Rheinland-Pfalz


2015           Neuorganisation der KIT zum Referat Technologie und Innovation (RTI) mit vier Teilbereichen:
-    Anwendungsorientierte Forschung
-    Gründungsbüro TU und HS KL
-    KIT
-    PIZ RLP


2021           Das Patent- und Informationszentrum Rheinland-Pfalz feiert sein 140-jähriges Jubiläum

Schmuckposter "140 Jahre Patent- und Informationszentrum RLP"

Schmuckposter Deutschland 2 mit Zeichnungen aus deutschen Patentanmeldungen

Abbildungen aus:


1877 L. von Bremen und Co. "Sprach- und Hörrohr für Taucherapparate" DE270 (Link zur Patentschrift)

Ludwig von Bremen, kaiserlich russicher Konsul und Inhaber von L.v. Bremen und Co. stellte zu Beginn des 19. Jahrhunderts Tauchausrüstung her.

Eine Übersicht erhaltener Tauchapparate und Informationen finden Sie unter divescrap.com


1877 Grosmann "Rettungsapparat bei Feuersgefahr und Observationsthurm, basirend auf der Nürnberger Scheere" DE366 (Link zur Patentschrift)


1897 Ernst Paul Lehmann "Spielzeugfigur" DE96081 (Link zur Patentschrift)

1881 gründete Lehmann mit Jean Eichner die Blechspielwaren-Fabrik "Lehmann & Eichner" die später als "Firma Ernst Paul Lehmann Patentwerk" erfolgreich Blechspielzeuge herstellte.

Fotos von Blechspielzeugmodellen des Ernst Paul Lehmann Patentwerks finden Sie unter museum-digital.de


1897 Willy Volprecht "Selbstthätiger Apparat zur Bestimmung der Ankunftszeit von Brieftauben" DE96639 (Link zur Patentschrift)

Weitere Informationen zur Geschichte der Messung von Brieftauben-Ankunftszeiten finden Sie unter brieftauben-historiker.de


1898 Friedrich Kühner "Obstpflücker mit zwei drehenden, den Fruchtstiel von zwei Seiten einklemmenden Bügeln" DE103848 (Link zur Patentschrift)


 

Schmuckposter Kaiserslautern mit Zeichnungen von Patenten aus Kaiserslautern

Abbildungen aus:


1890 J. Kayser "Stoffklemme für Nähmaschinen, Nähtische u. dergl." DE53751 (Link zur Patentschrift)

Die Firma Kayser wurde 1864 in Kaiserslautern gegründet, stellte Anfangs Nähmaschinen und Fahrräder und von 1899-1903 (ab 1902 unter Firmennamen Primus) Kraftfahrzeuge her.


1948 Guß- und Amaturwerk Kaiserslautern "Schlepper für Ackergeräte" DE943978 (Link zur Patentschrift)

Das Guß- und Amaturwerk Kaiserslautern wurde 1898 in Kaiserslautern gegründet und stellte Gußteile, Pumpen und landwirtschaftliches Gerät her.

Ansichten der Produktion aus dem Jahre 1915 finden Sie unter museum-digital.de

Ansichten und weitergehende Informationen des Schleppers für Ackergeräte finden Sie unter awk-monax.de

Werbeschilder ab 1950 finden Sie unter landtechnik-historisch.de


1986 Keiper Dynavit GmbH & Co "Fahrrad-Ergometer" DE3629808 (Link zur Patentschrift)

Erster Hersteller von computergesteuerten Ergometern aus Kaiserslautern. Das Unternehmen stellt auch noch heute Ergometer und weitere medizinische Trainings- und Rehageräte für den professionellen Einsatz unter dem Namen Dynavit in Kaiserslautern her.


1903 Georg Ries & August Simon "Sparbüchse mit Vorrichtung zum Anzeigen des in verschiedenen Münzwerten eingeworfenen Betrages" DE153107 (Link zur Patentschrift)


1989 Prof. Dr. Ewald von Puttkamer "Anordnung zur simultanen Messung von Kräften und Momenten" DE3937164 (Link zur Patentschrift)


1903 Wilhelm Lobenhoffer "Vorrichtung zum Schreiben positiver Braille'scher Blindendschrift" DE152140 (Link zur Patentschrift)

Eine historische Übersicht zur Entwicklung der Blindenschrift finden Sie auf den Seiten des blindenmuseum-berlin.de


1963 RAKA-Werke Betriebsgesellschaft m.b.H. "Schutzbekleidung aus wasserdichtem Werkstoff DE1252604 (Link zur Patentschrift)

1936 als Firma  "Rahm & Kampmann" in Kaiserslautern gegründet, stellte das Textilunternehmen u.a. Schutzbekleidung für Feuerwehren und Uniformen her.


 

Schmuckposter USA mit Zeichnungen von Patenten aus den Vereinigten Staaten von Amerika

Abbildungen aus:


1887 Charles A. Bouck "Bicycle" US356095 (Link zur Patentschrift)


1925 Harley Davidson Motor Co Inc "Cycle support " US1675551 (Link zur Patentschrift)


1889 Reuben J. Spalding "Flying-Machine" US398984 (Link zur Patentschrift)


1927 Aircraft Dev Corp "Airship terminal " US1753592 (Link zur Patentschrift)


1959 M.A. Faget u.a. "Space capsule" US3093346 (Link zur Patentschrift)


1974 NASA "Space Vehicle" US3866863 (Link zur Patentschrift)


 

Schmuckposter Gaming mit Zeichnungen von Patenten aus dem E-Gaming-Bereich

Abbildungen aus:


1976 Gremlin Industries Inc. "Video Game Cabinet" US248885 (Link zur Patentschrift)

Germlin Industries Inc. stellte von 1971 bis 1983 elektronische Spiele und Automaten her. 1978 wurde Gremlin von SEGA gekauft.

Weitere Informationen (in Englisch) zur Geschichte von Gremlin Inc. finden Sie unter

http://allincolorforaquarter.blogspot.com Teil 1

http://allincolorforaquarter.blogspot.com Teil 2

http://allincolorforaquarter.blogspot.com Teil 3


1992 Nintendo Company Limited "Compact hand-held video game system" US5184830 (Link zur Patentschrift)

Nintendo wurde bereits 1933 als Personengesellschaft Yamauchi Nintendo & Co. in Japan gegründet und stellte zunächst Spielkarten her.

Nintendo brachte 1989 erstmals den Gameboy in Japan auf den Markt und verkaufte bis 2003 weltweit über 100 Millionen Stück.

Weitere Informationen zum Gameboy finden Sie auf den Webseiten des computerspielemuseum.de


1977 ATARI INC. "Game control console" US251143S (Link zum Designpatent)

ATARI wurde 1972 in den USA gegründet und stellte Spielekonsolen, Heimcomputer und Computerspiele her. Das Unternehmen gilt als Pionier des E-Gaming (Pong-Spieleautomat).

Weitergehendes Wissen zu ATARI finden Sie auf den Webseiten des ATARIMuseums


1992 Nintendo Company Limited "TV game machine" US5192082 (Link zur Patentschrift)

Mit dem Super Nintendo Entertainment System bringt Nintendo erstmals einen 16-bit-Konsole auf den Markt. 


1977 ATARI INC. "Video game control unit" US254544S (Link zum Designpatent)


1996 Sony Corporation "Controller unit for electronic devices" US5716274 (Link zur Patentschrift)

Sony wurde im Jahre 1946 in Japan unter dem Namen Totsuko gegründet und stellt bis heute Unterhaltungselektronik her. 1994 brachte Sony die erste Playstation auf den Markt, nachdem eine Zusammenarbeit mit Nintendo (Sony entwickelte ein CD-Laufwerk für das Nintendo SNES) beendet wurde. Seitdem konnte Sony seine Playstationmodelle 1 - 5  über 500 Millionen Mal verkaufen.

Weitere Informationen zur Geschichte von Sony und der Playstation finden Sie unter ingame.de


 

Zum Seitenanfang